Anreise in die Normandie

Als eine der beliebtesten Urlaubsregionen Frankreichs zieht die Normandie Jahr für Jahr zahlreiche Urlauber an. Viele kommen aus England, Belgien und Deutschland.

Anreise Normandie

Die Anreise in die Normandie, wir geben Tipps
Obwohl sich die Normandie in weiten Teilen treugeblieben ist und noch immer an jahrhundertealten Traditionen festhält, verfügt die Region heute über eine moderne Infrastruktur. Durch sie wird die Anreise in die Normandie entscheidend erleichtert.

Heute kann bei der Anreise in die Region zwischen unterschiedlichsten Möglichkeiten gewählt werden. Viele Urlauber machen sich noch immer mit dem eigenen Auto auf den Weg in die Region im Nordwesten Frankreichs. Doch auch mit dem Zug oder dem Flugzeug kann die Anreise in die Normandie bewältigt werden. Ausgehend von Deutschland ist die französische Hauptstadt Paris bei den meisten Anreisevarianten ein wichtiges Drehkreuz.

Da die Anreise mit dem Auto sehr lang ist, entscheiden sich viele Urlauber für den Flug in die Normandie. Die meisten Fluggesellschaften bieten günstige Flüge ausschließlich nach Paris an. Ausgehend von der französischen Hauptstadt kann die Reise in die Normandie jedoch problemlos fortgesetzt werden. Die meisten Airlines offerieren mehrmals täglich günstige Flüge nach Paris. Von Deutschland aus kann sowohl ab Frankfurt und Berlin als auch ab Stuttgart und Düsseldorf die Reise nach Frankreich gestartet werden. Wie in Hamburg und München heben von den Airports täglich 12 Flüge in die Stadt der Liebe ab. Vom Pariser Flughafen kann die Reise in die Normandie am besten mit einem Mietwagen fortgesetzt werden. Direkt am Pariser Flughafen stehen Mietwagen für Urlauber zur Verfügung. In rund 2,5 Stunden kann schließlich die Stadt Le Havre in der Normandie mit dem Auto erreicht werden.

Mit dem Zug in die Normandie
Eine weitere, vergleichsweise bequeme Anreisemöglichkeit ist die Fahrt mit dem Zug. Die Bahn macht den preiswerten Angeboten der internationalen Airlines zunehmend Konkurrenz und sorgt mit Blick auf die Kosten und das Zeitfenster der Reise für eine attraktive Alternative. Sowohl mit dem TGV als auch mit dem ICE lässt sich die Normandie von Deutschland aus erreichen. Auch die Zugfahrten enden zunächst in Paris, können jedoch in der französischen Hauptstadt problemlos fortgesetzt werden. Ab Frankfurt und Stuttgart stehen zu festen Termine Züge nach Paris für Reisende bereit. Angekommen in der französischen Hauptstadt kann zwischen verschiedenen Anschlusszügen in die Normandie gewählt werden. In nur sieben Stunden kann durch die Züge die Strecke zwischen Frankfurt und Le Havre bewältigt werden.

Mit dem Auto in die Normandie
Trotz angenehmer und preisgünstiger Alternativen entscheiden sich viele deutsche Urlauber bei der Anreise in die Normandie auch weiterhin für die Fahrt mit dem eigenen Auto. In Frankreich muss darauf geachtet werden, dass die meisten Autobahnen mautpflichtig sind. Zudem gelten andere Geschwindigkeitsvorschriften als in der Bundesrepublik. Um die Autofahrt zu verkürzen, sollte ausreichend Kleingeld auf der Fahrt vorhanden sein. So kann die Maut an den automatischen Durchfahrten entrichtet werden und man spart sich die oft langen Wartezeiten an den Kassenhäuschen der Mautstationen. In Frankreich gilt auf den Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h. Während des Sommers muss bei der Fahrt in die Normandie immer wieder mit Staus gerechnet werden. Staus größeren Ausmaßes können vor allem in der Region von Paris für lange Wartezeiten sorgen.

Alle Ferienhäuser in der Normandie

Sie suchen ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in der Normandie? Stöbern Sie in unserer großen Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Schauen Sie in unseren Ferienhaus Katalog mit ausführlichen Beschreibungen und Fotos und buchen Sie Ihr persönliches Ferienhaus direkt online.

Zu den Ferienhäusern Normandie: Ferienhäuser Normandie >>

Ferienhäuser Normandie

Ferienhaus Normandie mieten >>

Normandie Tipps:

Mont Saint-Michel

Mont Saint-Michel >>
Normandie mit Kindern

Normandie mit Kindern >>

Zur Übersicht: Normandie Informationen
Zur Übersicht: Normandie Tipps
Zur Startseite: Ferienhaus Normandie