Die unterschiedlichen Sprachen der Normandie

Als Urlaubsziel begeistert die Normandie mit grandiosen Landschaften und abwechslungsreichen Sehenswürdigkeiten. Die Einheimischen in der Region sprechen überwiegend Französisch.

Sprachen Normandie

Doch vor allem in den bekanntesten Urlaubsorten und den zahlreichen Hotels und Restaurants der Region ist die englische Sprache weit verbreitet. Wer sich für den Urlaub in der Normandie entscheidet, muss der französischen Sprache nicht zwingend mächtig sein, um sich zurechtzufinden. Kleinere Probleme und Unstimmigkeiten lassen sich nahezu problemlos mit Englisch bewältigen.

Die Buchung eines der Ferienhäuser in der Normandie kann bei uns in deutscher Sprache erfolgen und stellt Urlauber vor keine größeren Schwierigkeiten. Auch geringe Kenntnisse in Französisch reichen aus, um sich mit den Menschen vor Ort während einer Reise zu verständigen. Neben der Landessprache Französisch werden in den Regionen der Normandie weitere romanische Sprachen gesprochen, die vor allem in einzelnen Gefilden vertreten sind. Sie sind dem Französisch oft sehr ähnlich und weisen deutliche Gemeinsamkeiten auf. Viele der romanischen Sprachen gelten heute als Dialekte der Regionen. Neben Normannisch wird in der Normandie auch Picardisch, Gallo und Poitevin-Saintongeals gesprochen. Weit verbreitet sind zugleich Wallonisch, Morvandiau und Champanois.

In der Historie wurde die Sprache immer wieder durch verschiedene Einflüsse verändert. Vor allem ab 1066 unterlag die Sprache im Zuge der Eroberung Englands durch die französischen Normannen erheblichen Veränderungen, die sich beiderseits des Ärmelkanals durchsetzten. Als offizielle Amtssprache der Normandie gilt heute Französisch. Während einer Reise durch die Normandie fallen rasch die doppelten Straßenschilder in den Orten auf. Sie sind beiderseits der Straße zu finden und zeigen den Straßennamen sowohl in Französisch als auch in der jeweiligen Sprache der Region. Es ist üblich, dass das Ortsschild, das sich auf der Beifahrerseite findet, den Namen in der französischen Amtssprache trägt. Am linken Straßenrand findet man hingegen häufig den Namen in der Regionalsprache.

Bis heute sind in Frankreich und somit auch in der Normandie sehr viele unterschiedliche Dialekte vertreten. Häufig handelt es sich bei ihnen um traditionelle Sprachen. Auch Urlauber, die sehr gut Französisch sprechen, haben oft Schwierigkeiten, die regionalen Dialekte zu verstehen. Französisch und Englisch sind auch beim Urlaub in der Normandie eine gute Basis um sich mit Einheimischen und Anbietern vor Ort zu verständigen. Bis heute ist die deutsche Sprache in der Normandie kaum vertreten. Lediglich einzelne Personen sprechen in den Urlaubsorten gebrochen Deutsch. Viele Sprachen, die heute in der Normandie vertreten sind, wurden in den vergangenen Jahrzehnten durch Einwanderer in die Region gebracht. Vor allem in den Städten trifft man so auf unterschiedlichste Landessprachen.

Planen Sie jetzt Ihren nächsten Normandie Urlaub und buchen Sie ein Ferienhaus in der Normandie!

Alle Ferienhäuser in der Normandie

Sie suchen ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in der Normandie? Stöbern Sie in unserer großen Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Schauen Sie in unseren Ferienhaus Katalog mit ausführlichen Beschreibungen und Fotos und buchen Sie Ihr persönliches Ferienhaus direkt online.

Zu den Ferienhäusern Normandie: Ferienhäuser Normandie >>

Ferienhäuser Normandie

Ferienhaus Normandie mieten >>

Normandie Tipps:

Kathedrale Rouen

Kathedrale Rouen >>
Hummer

Hummer >>

Zur Übersicht: Normandie Informationen
Zur Übersicht: Normandie Tipps
Zur Startseite: Ferienhaus Normandie